Facebook und Zynga – Verklagt wegen “Abzocke”

Eine Sammelklage von der in Sacramento ansässigen Anwaltskanzlei Kershaw, Cutter & Ratinoff klagt beide Firmen wegen betrügerischen Absichten in diversen Geschäftsmodellen an.

Zynga, das ist die Firma, die hinter Facebook-Spielen wie Mafia Wars oder FarmVille steckt, konnte sich in kürzester Zeit zum Marktführer im globalen Online-Spiele Geschäft entwickeln. Dabei ist das Prinzip hinter dem Erfolgsmodell recht simpel: Das Spielen der in Facebook eingebetteten Spiele ist an und für sich kostenlos. Möchte man allerdings Zusatzinhalte wie besondere Gegenstände erhalten, muss man für diese bezahlen. Dafür wird echtes Geld in Spielgeld umgetauscht.
Die Klage jedoch liegt ihren Schwerpunkt auf eine weitere Einnahmequelle: Durch die Teilnahme an Werbeaktionen, wie zum Beispiel angeblichen Umfragen wird versucht, dem Benutzer ein verstecktes Abo für sein Handy zu verkaufen. Durch dieses entstehen dann für den Nutzer ungewollte Kosten. Diese Umsätze sollen laut dem Kläger 84 Millionen Doller pro Jahr einbringen.

Da Facebook 10 – 20 % seines Umsatzes über solche eingebundenen Browsergames macht, wurde die Firma gleich mit verklagt.

Quelle: Heise

Interessante Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge.


Keine Kommentare.

Eine Anwort verfassen.