Online-Jobsuche mit Facebook

Das Soziale Netzwerk Facebook ist in letzter Zeit des öfteren in den Medien gewesen – zuletzt wurden Spekulationen laut, dass es möglicherweise den Konkurrenten MySpace schlucken könnte. Denn während Facebook in den letzten Jahren immer weiter gewachsen ist, hat MySpace den Boden unter den Füßen verloren: Mitgliederschwund und Einnahmenverluste sind dabei nur als zwei Aspekte zu nennen. Wie es sich anfühlt, Marktanteile an Facebook zu verlieren, davon kann auch der Konkurrent StudiVZ ein Liedchen singen, den Facebook mittlerweile anscheinend überholen konnte.

Bald könnte ein weiterer Konkurrent die Macht von Facebook zu spüren können: Xing. Ebenso wie sein amerikanisches Pendant LinkedIn handelt es sich bei Xing um ein Soziales Netzwerk, dass vor allem auf Businesskontakte und Jobsuche ausgerichtet ist. Bei Facebook ist dieser Bereich bisher noch nicht besonders stark besetzt. Das könnte sich bald ändern. Wie Bild Online berichtete, hat die deutsche Jobbörse JobStairs eine Fanpage auf Facebook eingerichtet, über die sich unter anderem Bewerber und Personaler austauschen können.

Auf der Pinnwand veröffentlichen Personaler der JobStairs Partnerunternehmen regelmäßig Beiträge zu den Themen „Jobsuche“ und „Karriere“ und beantworten Fragen. „Fans“ erhalten hier Karrieretipps aus erster Hand, können eigene Kommentare abgeben und mit anderen Bewerbern in Kontakt treten. In Kürze kommen weitere Funktionen hinzu, die besonders dem typischen sozialen Nutzungscharakter von Facebook entsprechen. Beispielsweise zeigen Stellenausschreibungen den Usern dann automatisch an, wenn Freunde aus ihren Profilen bereits in diesem Unternehmen arbeiten. Derzeit werden mehr als 10.000 Jobs und Praktika auf der Seite angeboten.

Quelle: Bild Online

Neuer Markt für Facebook

Damit dringt Facebook in einen bisher wenig erschlossenen Markt vor. Dieser Schritt ist nur logisch, denn die Bedeutung von Online-Jobbörsen wächst kontinuierlich (auch Thema dieses Artikel von Heise) und Facebook hat mit über 300 Millionen Mitgliedern durchaus das Potential zum Vermittler Nummer Eins zu werden.

Jobstairs bei Facebook

Jobstairs bei Facebook

Natürlich ist Xing im Moment eher durch den Konkurrenten LinkedIn in Bedrängnis, der laut Aussage des Gründers, Konstantin Guericke, jeden Monat “um ein Xing wächst”. Da hilft es, wenn man Sonderfeatures einbaut, wie z.B. für Headhunter:

Für “Headhunter” bietet Xing neuerdings eine spezielle Mitgliedschaft an, die ihnen die Arbeit mittels besonderer Features erleichtern soll. Speziell für die Personalsuche optimierte Search-Filter, wie “Karriere-Level”, “Berufserfahrung”, “Firmengröße” und “Branche”, sollen die Eingrenzung der Übersichten auf die gewünschte Anzahl der bestgeeigneten Profile ermöglichen.

Quelle: Computerwelt.de

Fazit: Xing und LinkedIn werden sich warm anziehen müssen, wenn sich Facebook dazu entscheidet, im Online-Stellenmarkt mitzumischen. Die Fanpage von JobStairs mag nur ein kleiner Schritt sein – aber ein Schritt, von dessen Erfolg oder Misserfolg viel abhängen kann.

Interessante Beiträge:

jr
Auf meinem Zeugnis steht Mediengestalter – Texter, Internet-Enthusiast und Weltenbummler hat wohl keinen Platz mehr gefunden. Ich habe mich sowohl beruflich als auch in meiner Freizeit dem Medienkonsum verschrieben und bin damit bisher ganz gut gefahren. Weitere Steckenpferde sind Politik und gutes Essen :)

Keine Kommentare.

Eine Anwort verfassen.