Facebook wird mobil

Mit über 250 Millionen Mitgliedern weltweit ist Facebook der Patzhirsch unter den Sozialen Netzwerken – auch wenn in Deutschland nach wie vor StudiVZ – oder vielmehr, die VZ-Gruppe mit MeinVZ und SchülerVZ – die Nase vorn hat.

Doch Facebook rüttelt an dieser Vormachtstellung. Dem Branchenriesen kommt hierbei zugute, dass er sich bereits sehr früh für externe Entwickler geöffnet hat, die auf das Netzwerk zugeschnitte Applikationen entwickeln. StudiVZ und Konsorten ziehen in diesem Punkt mittlerweile zwar nach, aber der Vorsprung von Facebook ist kaum einzuholen. Und offensichtlich geht das Konzept  auf, wie auch Holger Schmidt von der FAZ in diesem Artikel berichtet.

Um seine Vormachtstellung weltweit zu untermauern, setzt Facebook nun verstärkt auf das mobile Internet. Dabei ist dem Online-Netzwerk wie schon so oft ein besonderer Coup gelungen. Niemand geringeren als den finnischen Handyhersteller Nokia hat sich Facebook in das Online-Boot geholt.  Auf den im Oktober erscheinenden Nokia N97 mini-Telefonen wird Facebook als Standard Applikation vertreten sein.

Das Facebook sich mit diesem Schritt einen Anteil an einem der wichtigsten Zukunftsmärkte des Internets sichert ist umunstritten. Aber was werden die Folgen sein? Bereits jetzt rufen 30 Millionen der aktiven Facebooker das Internet von unterwegs ab. In Zukunft werden es wohl noch mehr Menschen werden, die – egal wo sie gerade sind – ihren Status auf Facebook verändern, Kommentare oder Tweets schreiben können.

Die Hemmschwelle, im Internet zu publizieren, wird langfristig niedriger werden – und die Informationen, die man über sich verbreitet, zahlreicher. Wahrscheinlich wird man sich demnächst nach einer durchzechten Nacht nicht mehr fragen, ob man etwas Dummes gesagt hat – man wird sich fragen, ob man etwas Dummes veröffentlicht hat.

Update:
Laute Heise Online hat Facebook mittlerweile 100 Millionen mobile Nutzer

Interessante Beiträge:

jr
Auf meinem Zeugnis steht Mediengestalter – Texter, Internet-Enthusiast und Weltenbummler hat wohl keinen Platz mehr gefunden. Ich habe mich sowohl beruflich als auch in meiner Freizeit dem Medienkonsum verschrieben und bin damit bisher ganz gut gefahren. Weitere Steckenpferde sind Politik und gutes Essen :)

Trackbacks/Pingbacks

  1. Facebook und StudiVZ legen Streit bei « Soziale Netzwerke « Online-Ich.de - 10. September 2009

    [...] Richtung von Facebook ist sicherlich die Kooperation mit dem finnischen Handyhersteller Nokia, über die gestern hier berichtet wurde. Category: Soziale [...]

Eine Anwort verfassen.